Kleine Museen ZUHAUSE

In dieser Reihe werden kleinere und eher unbekannte Museen vorgestellt. Was möchten die Museen den BesucherInnen zeigen und vermitteln? Was wird bewahrt und welche Ideen prägen aktuelle Ausstellungen und Dauerpräsentationen? Jedes „Treffen“ findet in einem anderen Haus statt. Neben Gesprächen mit KollegInnen werden ausgewählte Werke der Sammlung betrachtet und ein Blick in die Umgebung geworfen. Sie können teilhaben an Gesprächen, die ich mit MuseumsleiterInnen geführt habe. Profitieren Sie außerdem von anschaulich vorgestellten Kunstwerken und ihrer Geschichte. Museen sind Orte des Bewahrens, sie bringen uns mit Vergangenem in Berührung und sollten uns etwas mit auf den Weg in unseren Alltag geben. So kann die Begegnung mit Werken der Kunst unsere Wahrnehmung auch im alltäglichen Leben verändern.

Sammeln Sie auch Anregungen für Ausflüge in der Zukunft und Impulse für eine zielgerichtete Recherche zuhause zwischen den Seminareinheiten.

 

Das Besondere:

Welche Museen vorgestellt werden, bleibt eine Überraschung!

Kleine Museen ZUHAUSE II

  • A103   dienstags, 04.05.21 und 11.05.21, 11.00 - 12.30 Uhr
  • A104   donnerstags, 06.05.21 und 13.05.21, 18.00 - 19.30 Uhr
    (Das Abendseminar ist inhaltlich mit dem Vormittagsseminar identisch)

Auf Ihren Wunsch hin, gibt es jetzt auch einen Abendtermin. Das Seminar können Sie als Vormittags- oder Abendtermin buchen.

Jedes Seminar besteht aus zwei Einheiten, die inhaltlich zusammengehören und aufeinander aufbauen.

Kosten: 25,00 Euro pro Seminar (2 Einheiten)

 

Buchung:

  • Sie können die Seminare unter Angabe der Seminarnummer und des Titels hier per Mail buchen: info@m-langel.de 
  • Anschließend erhalten Sie eine Bestätigung Ihrer Anmeldung mit dem Zugangslink zur Zoom-Sitzung und der Bitte um Überweisung des Seminarbeitrags.