Fortbildung für Gästeführende

Sakralbau der Moderne

Architektur betrachten - beschreiben - begreifen

Sakralbau der Moderne, Kirchenbauten des 20. und 21. Jahrhunderts

 

Moderne Kirchen fordern oft einen langen Atem des Besuchers. Sehgewohnheiten werden enttäuscht, Ungewohntes fordert einen genauen Blick. Eine gute Begleitung und Führung kann ungeahnte Perspektiven aufzeigen.

Einen Boom des Kirchenbaus erlebte das westliche Nachkriegsdeutschland bis in die 70er Jahre in einem vielfältigen Ausmaß. Viele Architekten und Künstler haben sich dieser außerordentlichen Bauaufgabe gestellt, Materialvielfalt und eine kreative Entwicklung der Baugestalt in enger Verbindung mit Glaskunst und Bildhauerei haben beachtliche Kunstwerke hervorgebracht.


Das Seminar bietet an zahlreichen konkret besuchten Kirchen die Möglichkeit, sowohl von architektonisch und kunsthistorischer Seite als auch von theologischer Seite diese Räume besser zu verstehen.

Es gilt Qualitäten zu erkennen, zu benennen und  einem breiten Publikum diese Räume zu erschließen. Ein kluger und kenntnisreicher Umgang mit diesen Gebäuden der jüngeren Vergangenheit liegt in der Verantwortung der gegenwärtigen Generation. Nur so können voreilige Kirchenabbrüche verhindert und Entscheidungsprozesse ergänzt und erweitert werden.

 

Fassen Sie den Mut, sich diesem ungewöhnlichen Thema zu widmen. Sie erreichen mich telefonisch gerne zu einer Beratung (0221/2976630).